„Zwischen 1904 und 1908 führte das deutsche Kaiserreich einen grausamen und menschenverachtenden Vernichtungskrieg gegen Herero, Nama, Damara und San in der ehemaligen Kolonie „Deutsch-Südwestafrika“, der heutigen Republik Namibia. Gemessen an den Kriterien der UN-Völkermordkonvention von 1948 handelte es sich bei den durch deutsche „Schutztruppen“ verübten Gräueltaten und Massakern um einen Völkermord – den ersten des 20. Jahrhunderts.“ mehr …

Wir möchten Euch um Eure Unterstützung bitten: Zeigt den Abgeordneten des Bundestages, dass Ihr mit der beschämenden Leugnung des Völkermordes durch die Bundesregierung nicht einverstanden seid! Bekundet den Nachfahren der Opfer Eure Solidarität!

–         Tragt die Resolution (hier …)  in Gruppen, Vereine, Schulklassen, Kirchengemeinden, Gewerkschafts- und Parteigruppen, Verbände, Stiftungen und Universitäten! Unterzeichnet den Aufruf als Initiativen, Organisationen und Institutionen mit einer Mail an: info@berlin-postkolonial.de

–         Leitet den Aufruf weiter! Schickt ihn über Eure Verteiler an andere Gruppen und potentielle Unterstützerinnen und Unterstützer! Legt ihn öffentlich aus! Verlinkt unsere online-Version auf www.restitution-namibia.de

–         Kommt am 22. März 2012 um 10:00 Uhr zur Presseaktion vor dem Reichstagsgebäude in Berlin und zeigt in der Öffentlichkeit, dass Völkermord nicht verjährt!