Artikel getaggt mit Proteste

16.02. Refugeeproteste – Großdemonstration in Wien

16.02.2013 | 14 Uhr | Wien | Westbahnhof

We demand our rights!-Gleiche Rechte für alle!


★ Solidarität mit der Flüchtlingsbewegung!
★ Schluss mit der Repression!
★ Zugang zum Arbeitsmarkt für AsylwerberInnen!

Flüchtlingsprotest Wien
http://refugeecampvienna.noblogs.org/

Tags: , , , , , ,

16. August Einladung abschließendes Info-, Koordinierungs- und Vernetzungstreffen zu Rassisten-Event der „Pro-Bewegung“ 17.-19. August in Berlin

Liebe Bündnispartner_innen, Unterstützer_innen und Interessierte,

das nächste und abschließende Treffen zu Gegenaktivitäten gegen das Rassisten-Event von „Pro D“ am 18./19. August in Berlin findet am Donnerstag!!, den 16.08.2012 um 18:00 Uhr in der Landesverwaltung!! Ver.di (Köpenickerstr. 30) im Raum 602 in der sechsten Etage statt. Wir freuen uns wieder über eine regen Beteiligung.

Bitte schaut nach Farbresten (Rot, Schwarz, Blau), da wir Transparente malen werden. Wenn Ihr Pinsel oder ähnliches mitbringen könntet, wäre das auch toll. Ebenfalls am Donnerstag werden wir dann auch die Karikaturen für den Bus auswählen sowie versuchen den Aufrufentwurf abschließend zu besprechen.

Weitere Infos zu den angemeldeten Orten, Zeitpunkten und Haltepunktenfolgen aktuell.

Rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze … nicht nur im Bus!

 

Ort: Verdi Landesverwaltung Berlin (Köpenicker Str. 30) im Raum 602
Datum/Uhrzeit: Donnerstag den 16.08.2012 um 18:00 Uhr

Tags: , , , , , ,

Aktuell: 10. August: Schiffbruch für die NPD! Auch in Berlin und Potsdam!

 

Bild 3

Bild 3

Anmelder_innengespräch:

Kundgebung Gorkistr. Ecke Berliner Straße genehmigt. Absperrgitter siehe Bild 1 sind aufgebaut. Halbrechts auf der gegenüberliegenden Straßenseite (vor dem Einkaufszentrum) ist derzeit der Vorplatz eingezäunt (Bild 2 und 3)

Achtung: Der U-Bhf. Tegel ist Endhaltstelle und womöglich nur durch den Ausgang Gorkistraße (Fußgängerzone/ nur nach hinten offen), somit vor die Gitter zur Berliner Straße zu verlassen. Falls es noch weitere spontane Anmeldungen für Gegenproteste geben sollte, muss dies beachtet werden! Ob man daher vorherige Stationen nutzen sollte, um zu anderen Veranstaltungen, Örtlichkeiten, Geschäften etc. zu gelangen oder mobil anreisen sollte, ist offen!

Ersatz- bzw. Ergänzungs-Demonstration ausschließlich bei möglichen Aktivitäten der NPD ist einschließlich des befriedeten Bereiches von 09.00 bis 18.00 Uhr genehmigt. ((Route:Start südl.Potsdamer Platz-Ebertstr.-Scheidemannstr.-Yitzhak Rabin Straße-Reinhardtstr.-Luisenstr.-Pariser Platz-Unter den Linden-Karl Liebknecht Str.- Alexanderstr. über den Alexanderplatz-Weltzeituhr-Rathausstr.-Neptunbrunnen)

Achtung: Spontane Aktivitäten der Nazis sind weiterhin nicht auszuschliessen, auch wenn es bisher keine weiteren Anmeldungen geben soll! Endgültige Sicherheit wird es erst geben, wenn das Mini-„Flaggschiff“ der NPD Berlin Richtung Endpunkt, das Pressefestes ihres Nazipamphlet´s „Deutsche  Stimme“ am 10./11. August in einem Schweinestall in Viereck (Nähe > Pasewalk), verlassen hat und darüber Informationen vorliegen.

Bild 1

Bild 1

Bild 2

Bild 2

Tags: , , , , , , , , , ,

20. Juli Info-, Koordinierungs- und Vernetzungstreffen zu Rassisten-Event der „Pro-Bewegung“ 17.-19. August in Berlin

20. Juli um 18.00 Uhr


Liebe Bündnispartner_innen, Unterstützer_innen und Interessent_innen,
vom 17. bis 19. August findet das von uns unterstützte und mitorganisierte „Festival gegen Rassismus“ (http://festivalgegenrassismus.wordpress.com/) auf dem Blücherplatz in Kreuzberg statt. Parallel dazu kündigten nun die Rassisten der Kleinstpartei „Pro Deutschland“ im selben Zeitraum ein „Wochenende der Superlative“ in Berlin an. Dabei wollen sie u.a. mit Mohammed-Karikaturen an verschiedenen Orten, vor Moscheen sowie linken bzw. alternativen Projekten etc. provozieren und Wahlkampf für die Europa-Wahlen 2014 machen.
(Samstag,18.August: 10.00 Uhr Pressekonferenz und Eröffnung der zweitägigen Ausstellung „Dokumentation Karikaturenstreit“, 12.00 Uhr Kundgebung vor der As-Sahaba-Moschee im Wedding, 14.00 Uhr Kundgebung vor der Al-Nur-Moschee in Neukölln, 16.00 Uhr Kundgebung in der Flughafenstraße/Ecke Herrmannstraße in Neukölln/

Sonntag,19. Ausgust ab 11.00 Uhr „Freiheitliche Stadtrundfahrt mit Kundgebungen“: Stationen: „1. Rathaus Kreuzberg, 2. Köpenicker Straße 137  (besetztes Haus), 3. Revaler  Straße („Deutschland verrecke“ auf dem Hausdach), 4. Liebigstraße / Ecke Rigaer Strasse (besetzte Häuser), 5. Ernst-Reuter-Platz 2 (erstes Haus in Deutschland mit Islam-Mietvertrag)“)

Für uns gehören das Agieren zu und das Reagieren auf Rassismus zusammen. Für das Agieren steht das „Festival gegen Rassismus“, dass zu dem das Thema Rassismus im gesamtgesellschaftlichen Kontext weit über rechtspopulistische und rassistische Kleinst- bzw. Splitterparteien hinaus thematisiert und problematisiert. Darüber hinaus gibt es das verständliche und notwendige Bedürfnis, Rassisten auch an diesem Wochenende die Straße nicht überlassen zu wollen und sich deren Provokationen entgegenzustellen. Dazu gab es mehrere Anfragen sowie Hinweise auf bereits geplante Gegenaktivitäten. Um einerseits gemeinsam einen Überblick darüber zu bekommen, was wo alles geplant oder an Bedürfnissen vorhanden ist und andererseits eine Möglichkeit der Koordinierung und Vernetzung anzubieten, möchte das Bündnis gegen Rassismus alle Interessierten für Freitag den 20. Juli um 18.00 Uhr zu einem Treffen beim Migrationsrat Berlin-Brandenburg in die Oranienstraße 34 einladen.

Erreichbarkeit: U1, U8, (U Kottbusser Tor), Bus M29 (Adalbertstr./Oranienstr.)

Bündnis gegen Rassismus und
Kampagne „Zusammen handeln! Gegen rassistische Hetze und soziale Ausgrenzung!“

Tags: , , , , , , , , ,

21. Juli Kundgebung gegen Sommerfest NPD-Reinickendorf

Samstag, 21. Juli 2012
11:00 Uhr
Reginhardstraße 14 (Nähe U-Bhf Osloer Straße)

„Schein die Sonne auch für Nazis? …“
Am Samstag will die Reinickendorfer NPD ab 12:00 Uhr in der Kneipe „Gelbes Schloss“ (Reginhardstraße 14) ihr Sommerfest feiern. Der Verband um die Neonazis Richard Miosga und Tibor Haraszti versuch so in Kontakt mit Anwohner_innen zu kommen.
Wir finden das unerträglich und rufen deshalb am Samstag um 11:00 Uhr zusammen mit der Antifaschistischen Initiative Reinickendorf (AIR) zu einer Kundgebung vor der Kneipe auf.
„… Wenns nach uns geht, tut sie’s nicht!“

Tags: , , , , ,

29. Juni Kundgebung „Demokratie und Solidarität statt Fiskalpakt!“

PM der Berliner VVN-BdA “NEIN zum Fiskalpakt heißt auch NEIN zu Nazis und Rassisten! Grenzenlose Solidarität statt forcierter sozialer Ungleichheit und Rassismus!” hier …

Aufruf und Infos von NaturFreunde Deutschlands, Attac Deutschland, Verdi Berlin, Berliner VVN-BdA e.V.  hier …

Inzwischen scheint es durch eine klare Abgrenzung zu Nazis und Rassisten sowie eine Reihe Anmeldungen rund um den Bundestag gelungen, die parallel angekündigte NPD-Kundgebung auf den Potsdamer Platz abzudrängen. Wir hoffen, dass Rechtspopulisten und Rassisten dem Beispiel folgen, da sie ebenfalls ausdrücklich nicht zu der Kundgebung eingeladen wurden.

Tags: , , , , , , , , , ,

2. Juni „Naziaufmarsch in Hamburg stoppen!“

Das Verwaltungsgericht Hamburg hat am 23.05. in einem Eilverfahren (3 E 1217/12) entschieden, dass die Nazis folgende Route abhalten dürfen:

Kreuzung Pappelallee / Hammer Straße / Bärenallee (Anfangskundgebung, Beginn 12 Uhr) –
Hammer Straße – Brauhausstraße – Eilbeker Weg – Wagnerstraße – Eilenau
– Eilbektal – Friedrichsberger Straße – Eilbeker Weg – Brauhausstraße –
Hammer Straße – Kreuzung Pappelallee / Hammer Straße / Bärenallee (Abschlusskundgebung, Ende bis spätestens 17.30 Uhr)

weitere Infos:

http://www.keine-stimme-den-nazis.org/

Tags: , , , ,

04. Februar 11.30 Uhr Aktuelle News:Mandrellaplatz! 04. Februar „NPD? No Way! Kein Platz für NPD-Landesparteitag!“

NEU … Neu … Neu!! Auf nach Köpenick! Seid spontan, kreativ und laut!

Inhaber des Restaurants in Reinickendorf hat NPD auf Grund verstärkter Nachfrage durch Gruppenanfragen gekündigt. Jetzt auf zur NPD-Zentrale nach Köpenick! Erste Nazis eingetroffen. Anmeldung Mandrellaplatz nutzen! (S-Bhf.Köpenick)

ab 11.00 Uhr – Mandrellaplatz Köpenick (S-Bhf. Köpenick)

Aktuelle News!!!!!! NPD- LP jetzt doch wieder in Reinickendorf!!!!

Nach letzten Informationen haben sich die Hinweise verdichtet, dass der Berliner Landesverband der NPD auf die breite Gegenmobilisierung zu reagieren versucht und doch wieder zurück nach Reinickendorf orientiert. So soll deren konspirativer Wahlparteitag ab 12.00 Uhr nun im Restaurant Villa Dalmacija, Residenzstraße 142 stattfinden. Eine Demonstration ab 11.00 Uhr vom Auftaktort U-Bhf. Residenzstraße bis zur Kundgebung Höhe Str. Rorschacher Zeile ist angemeldet. Auflagen, die die Demonstration nur bis Höhe Residenzstraße 16 zulassen sollen, sind nach Rücksprache mit der Versammlungsbehörde zu erwarten. Die Anmeldung am Mandrellaplatz in Köpenick in der Nähe der Rückzugsmöglichkeit in die NPD-Parteizentrale bleibt vorsorglich aufrecht erhalten. Wir bleiben spontan und kreativ! Bitte Weiterleiten und auf unseren Webseiten auf dem Laufenden bleiben! hier

Gestern: PM der Berliner VVN-BdA: Landesparteitag der Berliner NPD – Rückzug in Parteizentrale nach Köpenick erzwungen(hier …)

„Es ist schon jetzt als ein Erfolg zu werten, dass sich die Berliner NPD zu ihrem Wahlparteitag nicht wie ursprünglich recherchiert, an einem öffentlichen Ort in Reinickendorf treffen kann und sich wieder in ihre Parteizentrale nach Köpenick zurückziehen muss.“ erklärt die Berliner VVN-BdA. Weiter: „Doch auch dort werden die Nazis nicht unwidersprochen tagen können, denn die laufende Mobilisierung erfolgt jetzt nach Köpenick. Gegenproteste wurden vorsorglich schon vor ein paar Tagen auch dort angemeldet.“ Unabhängig davon, bleibt die Anmeldung in Reinickendorf aufrecht erhalten, um auf nochmalige eventuell mögliche kurzfristige Planungsänderungen der Nazis reagieren zu können. Der ursprünglich geplante Veranstaltungsort in Reinickendorf wird nicht aus dem Auge gelassen. Aktuelle Informationen dazu gibt es jeweils auf den Webseiten der Berliner VVN-BdA, dem Bündnis “Nazis auf die Pelle rücken” und der Kampagne „Zusammen handeln! Gegen rassistische Hetze und soziale Ausgrenzung!“. (Hinweis: Am besten in Gruppen fahren …) weiterlesen …

 

Danach:

Liebig 14 – Zombieparade Sa 4.2., 15:00 BERSARINPLATZ

mehr …

 

Tags: , , , , ,