Hier werden ab Mittwoch, dem 24. August, die UnterstützerInnenunterschriften online gestellt.

Organisationen, Vereine, Bündnisse, Gruppierungen und Einzelpersonen können per Mail an Kampagne_zusammen_handeln@gmx.de das Ziel der Kampagne teilen „Zusammen handeln!- gegen rassistische Hetze und soziale Ausgrenzung“ unterstützen. Dazu ist es nicht erforderlich mit jeder Formulierung im Aufruf oder in Veranstaltungsankündigungen übereinzustimmen oder finanzielle Mittel bereit stellen zu können.

Derzeit unterstützen (Stand 25. August):
Allmende e.V.

Laut gegen Nazis e.V.

Berliner VVN-BdA e.V.

ver.di-Jugend Berlin und Bund

IG-Metall Jugend Berlin-Brandenburg-Sachsen

DGB-Jugend Berlin

Bündnis „Rechtspopulismus stoppen“

Antifa Friedrichshain (AFH)

North-East-Antifascists (NEA)

Naturfreunde Berlin

Humanistischer Verband Deutschland

DIE LINKE Tempelhof-Schöneberg

Netzwerk MiRA – kritische Migrationsforschung

Save-me-Kampage (Flüchtlingsrat Berlin)

Anarchosyndikalistische Jugend Berlin

Kampagne gegen Zwangsumzüge

AG Aktiv gegen Rechts Bündnis 90/Die Grünen Berlin

SPD Friedrichshain-Kreuzberg

AK „Marginalisierte- gestern und heute“

Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Friedrichshain-Kreuzberg

Coop Anti-Kriegs Cafe/Galerie

Soundstrike Berlin  – Initiative gegen Rassismus u. Kriege

Berlin gegen Krieg – Anti-Kriegs Initiative Berlin

NARI Netzwerk gegen antimuslimischen Rassismus und Islamfeindlichkeit

Initiative Grenzen-Los! e.V.

Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)

 

Und viele Einzelunterstützer_innen!